Schloss Köniz

Das auf das zwölfte Jahrhundert zurückgehende Schloss steht im Zentrum von Köniz bei Bern. Zum Schlossareal gehören nebst einer Kirche sieben weitere Gebäude, welche heute für Kulturanlässe, Feiern, Seminare und Unterricht genutzt werden.

Die Gemeinde Köniz kam auf Nulleins zu, weil die Gäste Mühe hatten, ihren Veranstaltungsort im Schlosshof zu finden. Nulleins schlug daher eine Fernkennzeichnung der historische Gebäude vor, welche die Eigennamen der einzelnen Gebäude stärken. In Absprache mit der Denkmalpflege wurde die Beschriftung mit einer zeitgenössischen Typografie in traditioneller Handarbeit direkt auf die Fassaden gemalt. Die unterschiedlichen Farbtöne wurden subtil auf das jeweilige Gebäude abgestimmt. Diese übergeordnete Signaletik ergänzte Nulleins mit Stelen im Hof und Arealeingang, mit historischen Informationen an den Gebäuden und einer Fernkennzeichnung an der Schlossmauer.

Leistungen Nulleins: Analyse, Gestaltung, Projektierung, Bauleitung
Kunde: Gemeinde Köniz
Produktion/Montage: Lettra Design, Liebefeld

2014–2016